jetzt Buchen

Individuelle Wandertour Frankreich - Spanien

Von Collioure nach Cadaquès

Zu Fuss von Frankreich nach Spanien – von Collioure mit seiner markanten Hafeneinfahrt ins katalanische Fischerdorf Cadaquès, einst Wohnsitz des sur-realistischen Malers Salvador Dalí. Über die letzten Ausläufer der Pyrenäen wandernd, mit herrlichen Ausblicken über das weite Meer, geniessen Sie im Frühling und Herbst die Ruhe und Stille dieser Landschaft. Geschäftige Badeorte werden wieder zu verträumten Fischerhäfen und die Wege durch duftende Macchia und sonnenbeschienene Rebberge gehören nur dem Wanderer und dem fleissigen Winzer. Das imposante Kloster Sant Pere de Roda, kleine Buchten mit glasklarem Wasser und der Nationalpark Cap du Creu mit seinem von Weitem sichtbaren Leuchtturm zeugen von der Vielfalt der Côte Vermeille.

Reisedaten

Mindestens 2 Personen, 1 Person auf Anfrage.

7 Tage / 6 Nächte ab Coilloure/bis Cadaquès

Übernachtungsorte: Coilloure, Banyuls-sur-Mer, Cerbère, Llança, Port de la Selva, Cadaquès

Anreise täglich vom 03.01. - 15.12.2019

Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise

Individuelle Anreise zum herrlich gelegenen Collioure. Das lebhafte Städtchen mit seinem mediterranen Flair, den engen Gassen und zahlreichen Restaurants vermittelt Ferienstimmung pur. Am Ende des Hafens beeindruckt das massive Château Royal, das einst den Königen von Mallorca als Sommerresidenz diente. Beliebt war Collioure auch bei Malern wie Matisse, Braque und Picasso, der oft in diesem malerischen Ort arbeitete.

2. Tag: Collioure – Banyuls-sur-Mer

Ein Aufstieg bringt Sie zum Madeloc Turm, von wo Sie das weite Panorama über die Albères, so nennen sich die östlichen Ausläufer der Pyrenäen, und die terrassenförmig angelegten Weinberge geniessen können. Durch die Reben wandern Sie nach Banyul-sur-Mer hinunter, ein hübscher, kleiner Badeort mit Yachthafen. An den Rebhängen reift der berühmte Dessertwein «Banyuls», der aus Grenache-Trauben gekeltert wird.

→ Wz 4¼ Std. I Hm ↑ 500 ↓ 500 oder → Wz 5 Std. I Hm ↑ 700 ↓ 700

3. Tag: Banyuls-sur-Mer – Cerbère

Der Weg führt ins bergige Hinterland, vorbei an lichten Weinhängen und alten Trockensteinmauern. Über den Grenzkamm zu Spanien erreichen Sie den höchsten Punkt der gesamten Wanderung nahe dem Gipfel des «Torre de Querroig». Im Süden sehen Sie bereits die weissen Dörfer von Port de la Selva und Llança. Danach wandern Sie mit fantastischen Ausblicken nach Spanien hinein und hinunter nach Cerbère.

→ Wz 4¼ Std. I Hm ↑ 500 ↓ 500 oder → Wz 5 Std. I Hm ↑ 700 ↓ 700

4. Tag: Cerbère - Llança

Vom Grenzort Cerbère geht es der steilen, felsigen Küste entlang. Cap reiht sich an Cap und dazwischen verborgen liegen kleine, zauberhafte Buchten mit tiefblauem Wasser. Ziel ist das beschauliche Llança. Ein Bummel durch die reizvolle Altstadt, welche ca. 1 km landeinwärts liegt, lohnt sich. Die mittelalterliche Kapelle Sant Silvestre, ein Glockenturm und die Pfarrkirche zeugen von der einstigen Bedeutung des Ortes.

→ Wz 4 Std. I Hm ↑ 300 ↓ 300 oder → Wz 5 Std. I Hm ↑ 700 ↓ 700

5. Tag: Llança – Port de la Selva

Nutzen Sie die Morgenkühle für den Aufstieg zum Kloster Sant Père de Roda. Die Anstrengungen werden durch einen der spek-takulärsten Ausblicke der gesamten Tour belohnt. Das monumentale Benediktinerkloster, das hoch über der Bucht aus den Bergen ragt, ist eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke Spaniens. Nach dem 12. Jh. verfiel es, wurde jedoch in den letzten Jahren restauriert. Von hier geht es dann nur noch bergab nach Port de la Selva, einem malerischen Fischerort im Norden des Cap Creus.

→ Wz 4 Std. I Hm ↑ 250 ↓ 250 oder → Wz 5 Std. I Hm ↑ 700 ↓ 700

6. Tag: Port de la Selva – Cadaquès

Die letzte Etappe führt durch die Wildnis des Naturparks Cap de Creus mit winzigen vorgelagerten Inselchen und reicher Vogelwelt. Anschliessend kommen Sie am ehemaligen Wohnhaus von Salvador Dalí vorbei, das heute ein Museum ist. Die letzte Nacht logieren Sie in Cadaquès. Der Ort liegt an einer engen Bucht und bezaubert die Besucher mit den weissen Häusern, romantischen Pflastersteingassen und malerischen kleinen Plätzen – überragt von einem hübschen Kirchlein.

→ Wz 4¼ Std. I Hm ↑ 450 ↓ 450 oder → Wz 6½ Std. I Hm ↑ 600 ↓ 600

7. Tag: Individuelle Rückreise

Der öffentliche Bus der Firma SARFA bringt Sie nach Figueres (Dauer ca. 1 Std., Preis ca. € 5.50). Von Figueres haben Sie gute Bahnverbindungen in die Schweiz.

Falls Sie in Figueres das Dalí Museum besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen dort eine Zusatzübernachtung, da für den Museumseintritt oft mit langen Wartezeiten gerechnet werden muss.

Programmänderungen vorbehalten!

Reise merkenentfernen

Anforderungsprofil

Mittel,

Dauer: Die Wanderungen dauern zwischen 4½ und 6 Std. täglich. An einzelnen Tagen besteht die Möglichkeit zu einer sportlicheren Variante oder zu Abkürzungen.

Wege: Die Wege sind teils steinig und landschaftlich abwechslungsreich, max. 700 Höhenmeter. In der Umgebung von Ortschaften sind Strecken auf Asphalt nicht vermeidbar.

Info

Highlights

  • Naturpark Cap de Creus mit kleinen Inseln und einzigartiger Vogelwelt
  • Wanderung zum imposanten Kloster Sant Père de Roda
  • Herrliche Ausblicke auf das weite Meer

Leistungen

  • 6 Übernachtungen in 2- bis 3-Sterne Hotels
  • Halbpension
  • Gepäck-Transport (1 Stück/Person, max. 12 kg)
  • Routen- und Kartenmaterial auf Französisch oder Englisch

Nicht inbegriffen:

  • Bahnreise ab/bis Wohnort
  • Kurtaxen
  • Eintritte und Besichtigungen
  • Obl. Annullierungs- und Rückreisekostenversicherung

Anreise

Tageszug via Genf, Montpellier, Perpignan nach Collioure. Retour Bus von Cadaquès bis Figueras, weiter mit Tageszug via Montpellier nach Genf. Reisedauer ab Grenze hin ca. 6 ½ Std., zurück ca. 8 Std.

Verpflegung

Halbpension ist inbegriffen. Bitte beachten Sie, dass die Essenszeiten in Spanien etwas anders sind als in der Schweiz. Frühstück gibt es ab 08.30/09.00 Uhr. Falls Sie Ihre Wanderung früh starten wollen, können Sie ein früheres Frühstück im Hotel anfragen. Das Abendessen wird ab ca. 21.00 Uhr serviert.

Zusatznächte

Zusatzübernachtungen an den einzelnen Orten sind auf Anfrage möglich.

Gepäcktransport

Ihr Gepäck wird von Hotel zu Hotel bis Cadaquès transportiert. Beschränken Sie sich bitte auf ca. 12 kg.