jetzt Buchen

Kappadokien per Velo

UNESCO-Weltkulturerbe in Anatolien

Wir tauchen ein in die Märchenwelt Kappadokiens. Wind, Regen, Schnee und Vulkanausbrüche haben im Laufe von Jahrmillionen die bizarre Landschaft geschaffen. In der byzantinischen Zeit entstanden in Kappadokien ein Zentrum des orthodoxen Mönchtums und viele in den Felsen gebaute Kirchen und Klöster. Wir erkunden die vielen kulturellen und Schätze und landschaftlichen Schönheiten per Velo!

Reisedaten

Mindestens 8, maximal 14 Teilnehmer/innen

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich - Kayseri

Flug von Zürich via Istanbul nach Kayseri. Transfer zum Hotel.

2. Tag: Erkundungstour im Tuffstein

Unsere Velostrecke führt zuerst nach Mustafapasa, wo heute noch an den alten Häusern die griechische Architektur, Ornamente und Muster zu erkennen sind. Durch das Pancarlık Valley fahren wir an eindrücklichen Felsformationen vorbei. Mit den Velos gelangen wir durch kleine Dörfer und abwechslungsreiche Tufflandschaften nach Kızılcukur. In dessen Valley geniessen wir die Natur in der roten Schlucht. → 37 km

3. Tag: Paschabag

Eindrückliche Velotour bei Paschabag. Vor Tausenden von Jahren hatte der Vulkan Erciyas eine riesige Fläche unter Lavamassen begraben. Durch Erosion wurde das ganze Gebiet umgewandelt zu bizarren Feenkaminen. Wir besuchen zudem die Töpferstadt Avanos und eine historische Wohnstätte. → 43 km

4. Tag: Tag zur freien Verfügung

Eine Ballonfahrt (fakultativ) sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Sie können aber auch einen Ruhetag im Hotel einlegen oder den Ort Ürgüp erkunden.

5. Tag: Taubental

Nachdem wir von einem Aussichtspunkt den Blick auf Ürgup genossen haben, radeln wir weiter nach Ortahisar mit der gleichnamiger Burgfestung. Wir geniessen weitere schöne Ausblicke auf das Taubental, Uchisar und Liebestal und fahren zur Stadt Göreme. Besichtigung des Freilichtmuseums mit wertvollen Freskenmalereien aus byzantinischer Zeit. → 30 km

6. Tag: Höhepunkt Kaymakli

Mit den Velos gelangen wir durch kleine Dörfer, abwechslungsreiche Tufflandschaften und fruchtbare Felder zur unterirdischen Stadt Kaymaklı. Ein Highlight jeder Kappadokien-Reise! Mit ihren in der Erde gegrabenen fünf Stockwerken, Kapellen, Wohn- und Schlafräumen bot die Stadt Schutz vor Feinden.→ 68 km

7. Tag: Wanderung Ihlara-Tal

Gemütliche Wanderung im wasserreichen Ihlara-Tal. Die unzähligen Kirchen an den hohen Felswänden, die zauberhafte Natur, Vögel und Schmetterlinge werden uns verzaubern. Rückfahrt per Bus.→ Wz 3 Std.

8. Tag: Kayseri - Zürich

Transfer zum Flughafen, Rückflug via Istanbul oder individuelle Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Ürgüp 7 Yusuf Y. ***
Familiengeführtes Höhlenhotel, 10 Gehminuten vom Zentrum entfernt.
Christian Metzger Reiseleiter
Kundenbewertungen
4.7
Kappadokien per Velo
92 Bewertungen
Bewertung abgeben
CHF 2670.-
Ansprechpartner Marcel Koller +41 (0)41 418 65 71
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen
Natur
Kultur

Anforderungsprofil

Mehrheitlich auf asphaltierten Strassen, z.T. auch Naturstrassen und Kieswege.

Info

Highlights

  • Velotouren auf grandiosen Tuffsteinwegen.
  • Einzigartiges Höhlenhotel.
  • Optional: Ballonflug.

Leistungen

  • Linienflug Zürich - Kayseri via Istanbul und zurück
  • Unterkunft inkl. Halbpension
  • Trinkgelder im Hotel/Restaurant
  • Eintritte und Besichtigungen
  • Begleitfahrzeug und Transfers
  • Lokales Mietbike
  • Einheimische Reiseleitung
  • baumeler-Reiseleitung