jetzt Buchen

Individuelle Veloreise Apulien

Olivenhaine und glasklares Meer

Auf dieser Veloreise durch Apulien erleben Sie die wunderschöne Natur des italienischen Stiefels. Geniessen Sie den sonnigen Süden Italiens und bestaunen Sie viele einmalige Sehenswürdigkeiten in beeindruckender Landschaft. In Alberobello erwarten Sie die berühmten Rundhäuser Trulli, wie sie nur in Apulien vorkommen. In der historischen Stadt Lecce tauchen Sie ein in die Geschichte des Barocks und sehen die berühmte Basilika Santa Croce. In Ostuni bewundern Sie zahlreiche Olivenhaine und radeln bis entlang der Adriaküste. Eine unvergessliche Veloreise im südlichen Teil des Stiefels im Süden Italiens, die sowohl landschaftlich als auch kulturell überzeugt.

Reisedaten

Pauschalpreis auf Anfrage. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

8 Tage / 7 Nächte ab Matera/bis Lecce

Übernachtungsorte: Matera, Alberobello, Ostuni, Gallipoli, Santa Maria di Leuca, Otranto, Lecce

Anreise samstags vom 21.03. – 27.06. und vom 22.08. – 31.10.2020 zusätzlich auch freitags vom 24.04. – 26.06. und vom 21.08. – 02.20.2020

Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise nach Matera

Jahrtausende lang gruben die Einwohner dieser Stadt ihre Behausungen in steile Berghänge hinein, tief in den weichen Kalktuff, einem charakteristischen honigfarbenen Stein. Diese Höhlensiedlungen werden «Sassi» genannt und zählen heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

2. Tag: Matera - Alberobello

Heute fahren Sie zu den berühmten Trulli von Alberobello und Locorotondo. Diese Trulli dienten einst als Wohn- und Lagerhäuser. Alberobello ist auf zwei Hügeln erbaut, auf deren östlichem sich die moderne Neustadt befindet. Die Zone der Trulli auf dem westlichen Hügel ist in zwei Distrikte unterteilt: Monti und Aia Piccola, beide seit 1930 Nationaldenkmäler und heute UNESCO-Weltkulturerbe. → 70 km, bergauf 400 m

3. Tag: Alberobello - Ostuni

Die heutige Strecke bringt Sie durch schöne Landschaft nach Ostuni, ein wahres Juwel architektonischen Könnens. Wegen seiner weissen Mauern und der typischen weissgestrichenen Häuser wird Ostuni auch gern «Weisse Stadt» genannt.

→ 55 km, bergauf 460 m

4. Tag: Ostuni - Lecce - Gallipoli

Am Morgen bringt Sie ein kurzer Zugtransfer nach Lecce. Nach einigen Kilometern durch diese wunderschöne Barockstadt tauchen Sie in die ländliche Gegend von Salento ein. Am Ende erreichen Sie die ionische Küste und Ihr heutiges Ziel: Gallipoli.

→ 70 km mit dem Zug, 50 km mit dem Velo, bergauf 70 m

5. Tag: Gallipoli - Santa Maria di Leuca

Die Stadt Santa Maria di Leuca erhielt ihren Namen von alten griechischen Seefahrern, die aus dem Osten hierher kamen. Bei ihrer Ankunft war die Stadt von der Sonne hell erleuchtet, weshalb sie ihr den Namen «Leukos» (=weiss) gaben. Santa Maria di Leuca ist ein berühmter Badeort mit reichen Fischgründen.

→ 50 km, bergauf 50 m

6. Tag: Santa Maria di Leuca - Otranto

Sie fahren Richtung Norden, der Adriaküste entlang nach Otranto. Dies ist der östlichste Punkt Italiens, und Sie können hier die imposante Kathedrale und das grosse aragonische Schloss, das sich auf einem Felsen über die Landschaft erhebt, bestaunen.

→ 50 km, bergauf 460 m

7. Tag: Otranto - Lecce Entlang der Alumini-Seen mit ihrer einzigartigen südländischen Vegetation gelangen Sie nach Lecce. Dank seiner vielen Barockbauten trägt der Ort den Zweitnamen «Florenz des Südens». Sie werden von den kunstvollen Ornamenten und Fresken beeindruckt sein, die im 17. Jh. aus dem mürben Stein von Lecce geschaffen wurden. In der Altstadt, umschlossen von den alten Stadtmauern, können Sie den Zauber jener längst vergangenen Zeit fühlen.

→ 55 km, bergauf 100 m

8. Tag: Abreise Lecce

Individuelle Rückreise oder Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten!

Reise merkenentfernen

Anforderungsprofil

Leicht bis mittel, ca. 45 km – 70 km. Meist ebene, teils hügelige Strecken auf fast durchwegs asphaltierten Strassen. In Apulien gibt es ausser in der Hochsaison kaum Verkehr.

Info

Highlights

  • Trulli von Alberobello
  • Köstliche Spezialitäten, wie Fischgerichte und hausgemachte Pasta
  • Ostuni, ein wahres Juwel architektonischen Könnens, auch die «weisse Stadt» genannt
  • Lecce - «Florenz des Südens»

Leistungen

  • Bahnreise 2. Klasse ab/bis Wohnort nach Bari / ab Lecce retour, inkl. Sitzplatzres. und im 2er-Schlafwagen, Basis Halbtaxabo
  • 7 Übernachtungen in 3-/4-Sterne Hotels & B&B
  • Frühstück
  • 27-Gang Velo mit Gepäck-Tasche
  • Gepäck-Transport
  • Informationsgespräch (englisch/italienisch)
  • Zugtransfer Ostuni – Lecce
  • Routenbeschreibung, Kartenmaterial (im Hotel hinterlegt)
  • Service-Hotline
  • Reiseführer Apulien

Nicht inbegriffen:

  • Bahn-Zuschläge
  • Transfer Bari – Matera per Zug
  • Kurtaxen pro Person und Nacht ca.€ 2.- bis € 4.-
  • Eintritte und Besichtigungen
  • Obl. Annullierungs- und Rückreisekosten-Versicherung
  • Buchungsgebühr pro Auftrag CHF 50
  • Kurzfristige Buchungsgebühr (7-0 Tage vor Abreise) zusätzlich pro Auftrag CHF 50

Anreise

Tageszug nach Mailand, weiter mit Nachtzug nach Bari, anschliessend mit Tageszug nach Matera und ab Lecce zurück. Reisedauer ab Grenze: ca. 12 – 14 Std.

Verpflegung

Frühstück

Übernachtungskategorie

Kat. A: Meistens 4* Hotels, mit einigen 3* Hotels

Kat: B: meistens 3* Hotels

In Alberobello kann die Übernachtung in beiden Kategorien manchmal in einem typischen “Hoteldorf” sein, die “Trulli” genannt werden.

Zusatznächte

Sie können Ihren Aufenthalt am Anfang oder am Schluss der Reise verlängern. Wir nehmen die entsprechende Reservation gerne für Sie vor. Bitte teilen Sie uns bei der Buchung Ihre Verlängerungswünsche mit.

Velo

27-Gang Mietvelo mit Freilauf, auf Wunsch können Sie auch ein Elektrovelo mieten. Aufpreise: CHF 132.-/Person.

Wichtig!

Für folgenden Zeitraum gelten strengere Annullationsbedingungen:

bis 45 Tage vor Abreise: 20 % des Reisepreises